DFB FUTSAL CUP 2013

(inoffizielle Meisterschaft der Saison 2012 / 2013)

Das Wochenende stand fest, der Ort war Hamburg. Erstmals seit der Einführung vor sechs Jahren wurde der DFB-Futsal-Cup 2013 in der Halle eines der beiden Finalisten ausgetragen. Der DFB erhoffte sich mehr Zuschauer und mehr Begeisterung für ein hochattraktives Spiel. Bernd Barutta, beim Dachverband verantwortlich für den offiziellen FIFA-Hallenfußball, sagt: "Das deutsche Futsal-Finale hat eine volle Halle verdient. Das Spiel ist rasant und das Niveau der Teilnehmer in den vergangenen Jahren stetig gestiegen." Damit sollte er recht behalten, denn mit 1108 Zuschauern in der Halle war diese bis auf den letzten Platz belegt.

 

Etliche Bundesliga-Stars haben in ihrer Jugend Futsal gespielt – etwa auch der Kapitän der deutschen U 21-Nationalmannschaft, Lewis Holtby. "Der schwerere Ball bewirkt, dass der Ball länger im Spiel bleibt. Kombinationen und Passstafetten enden häufiger mit einer Torchance. Dass mit Auslinie statt Bande gespielt wird, verringert den Faktor Zufall. Junge Spieler werden so ballsicherer", sagt Holtby, der als Jugendspieler von Borussia Mönchengladbach in der Halle gerne Futsal spielte.

 

--> weiterlesen auf der DFB Seite

 

Bericht: copyright DFB.de

 

 

 Viertelfinale 16./17. März 2013

 

VF 1  3:9 Team NAFI (Meister Süd) Hamburg Panthers (Vizemeister Nord)
VF 2  9:6 SC Bayer 05 Uerdingen (Vizemeister West) SC Team Yasar Hamburg (Meister Nord)
VF 3  3:2 UFC Münster (Meister West) VFL 05 Hohenstein-Ernstthal (Meister Nordost)
VF 4  8:5 SD Croatia Berlin (Vizemeister Nordost)   SpVgg Ingelheim  (Meister Südwest)

 

 

Halbfinale 23./24. März 2013

 

 HF 1   5:4 Hamburg Panthers (Sieger VF1)   SC Bayer 05 Uerdingen (Sieger VF2)
 HF 2  10:9 UFC Münster (Sieger VF3)   SD Croatia Berlin (Sieger VF4)  

 

 

Finale 6. April 2013

 

Finale   6:3  Hamburg Panthers (Sieger HF1)  UFC Münster (Sieger HF2)

 

Die Hamburg Panthers  wurden zum zweiten Mal hintereinander inoffizieller Deutscher Futsalmeister und sicherten sich mit dem Sieg die Teilnahme an der Vorrunde zum UEFA Futsal Cup.