FUTSAL B-JUNIOREN

04.03.2016 - B-Junioren Süddeutsche Futsal Meisterschaft

Wir gratulieren Ihnen sehr herzlich zum Erfolg, den Sie in den Futsal-Wettbewerben der B-Junioren in Ihren Landesverbanden erzielt haben, und durch den Sie sich für die 3. Süddeutsche Futsal-Meisterschaft der B-Junioren qualifiziert haben, die am 06.03.2016 in 61462 Königstein im Taunus stattfindet. Wir freuen uns auf ein attraktives Teilnehmerfeld und auf ein hoffentlich spannendes und fair geführtes Turnier.

 

Durchfuhrungsbestimmungen BJ-Futsal 2016
Adobe Acrobat Dokument 18.9 KB
Einladung BJ-Futsal 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 116.0 KB
Spielplan BJ-Futsal 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.1 KB

06.03.2015 - B-Junioren: FSG Gudensberg holt sich den Titel

Die B-Junioren spielten ab 14.30 Uhr ihren Sieger aus. Anders als bei den C-Junioren zuvor, hielt die Spannung - zumindest was den Turniersieg anbelangt - nicht sehr lange an. Die FSG Gudensberg spielte ganz stark auf, gewann die ersten vier Partien allesamt und konnte somit bereits fünf Spiele vor Schluss jubeln. Entscheidend war vor allem die zielstrebige und abgebrühte Spielweise der Nordhessen, die ihre Chancen konsequent nutzten und dafür am Ende auch die Anerkennung der anderen Mannschaften erhielten. Lediglich das für Gudensberg belanglose letzte Spiel gegen den JFV Dietkirchen/Offheim ging schließlich mit 0:1 verloren. „Wir hatten eigentlich gar nicht damit gerechnet heute hier den Titel zu holen. Unser Motto lautete einfach Spaß am Spiel haben und sich gut verkaufen. Dass es am Ende dann so ausgeht ist für uns natürlich ein toller Erfolg“, erklärte FSG-Coach Jens Siebert im Anschluss an die Siegerehrung. Platz zwei ging an die JSG Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach, die als Kreisligist mit drei Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage gegen den späteren Hessenmeister für Aufsehen sorgte. Die Plätze drei und vier gingen an die SG Ehringshausen und Rot-Weis Darmstadt, die sich im direkten Vergleich gegen den JFV Dietkrichen/Offheim durchsetzten. Der FV Bad Vilbel komplettierte mit Platz sechs das Teilnehmerfeld.

Dass erfolgreicher Fußball und eine faire Spielweise bestens zusammen passen, bewiesen die beiden Erstplatzierten bei den B-Junioren in hervorragender Weise: Nüsttal/Hofbieber/Dammersbach wurde als Fair-Play-Sieger und Gudensberg am Ende als zweiter dieser Wertung ausgezeichnet.


Lob für den Ausrichter

Für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung in Alsfeld sorgte vor allem das Team des Kreisjugendausschusses Alsfeld um Kreisjugendwart Peter Wiederhold, der sich vor allem bei den vielen Helfern bedankte: „Mit dem JFV Alsfeld-Bechtelsberg hatten wir einen Verein gefunden, der die Bewirtung in der Halle in hervorragender Weise umgesetzt hat“, so Wiederhold. Lob gab es aber auch vom ersten Stadtrat Jürgen Udo Pfeiffer, der die Meisterschaften einen vollen Erfolg nannte und das Engagement von Spielern, Trainern und Funktionären würdigte. Von Seiten des Verbandsjugendausschusses zeichnete Alfred Blaschke für die Turnierleitung verantwortlich, während der stellvertretende Verbandsjugendwart Jürgen Best die Siegerehrungen durchführte.

26.02.2014 - Ober Erlenbach sichert sich den Titel

Nachdem die Futsal-Hessenmeisterschaften bei den C- und B-Junioren in den vergangenen Jahren von osthessischen Teams dominiert wurden, setzten sich am Sonntag, 23. Februar 2014, nun der SV Wehen und die SG Ober-Erlenbach durch. Für den Landesentscheid hatten sich alle sechs Regionalmeister qualifiziert.

Die jeweils sechs Teams traten bei den C- wie auch B-Jugendlichen dabei im Modus „jeder gegen jeden“ an. Gespielt wurde wie auch bei den Regional- und Kreismeisterschaften nach den Futsal-Regeln. Bei den C-Junioren sicherten sich die Nachwuchsspieler vom SV Wehen den Titel vor der TS Ober-Roden, die zwar ebenfalls zwölf Zähler auf dem Konto hatten, aber aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs mit dem Silberrang vorlieb nehmen musste. Dritter wurde das Team vom JFV Viktoria Fulda, das in den beiden letzten Jahren dominiert hatte.

Bei den B-Junioren konnte Verbandsjugendwart Carsten Well die SG Ober-Erlenbach als Hessenmeister ehren. Die Kicker aus der Region Frankfurt sicherten sich mit elf Zählern vor SF Blau-Gelb Marburg die Futsal-Krone. Den dritten Rang belegte die TS Ober-Roden vor dem JFV Dietkirchen/Offheim.

Für einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltung in Kassel sorgte die Turnierleitung um Ulrich Gerke, Beauftragter Jugend in der Region Kassel, und Karl-Heinz Meister, Sprecher der Kommission Auswahlwesen. Beide sind Mitglied im Verbandsjugendausschuss. Nicht zu vergessen die Abteilung Jugend, die ebenfalls in die Organisation miteingebunden war.

Die Jungs der SG Ober-Erlenbach treffen bei der achten Süddeutschen B-Junioren-Futsal-Meisterschaft am 8. März 2014 in Viernheim auf die SpVgg. Greuther Fürth, FC Union Heilbronn, FC Radolfzell, SV Sandhausen und FC Astoria Walldorf. 

Den kompletten Spielplan mit allen Anstoßzeiten sowie allen Ergebnissen anbei...

B Junioren Meisterschaft
B Junioren Meisterschaft.pdf
Adobe Acrobat Dokument 252.7 KB
JFV Dietrichen / Offheim
JFV Dietrichen / Offheim

Kreis Limburg-Weilburg:

 

U17 gelingt Coup

 

Erstmalig in der Geschichte des JFV Dietkirchen/Offheim gewann eine Jugendmannschaft das Regionalpokalturnier im Futsal. Die B-Junioren um das Trainergespann Basler/Sittel siegten überraschend, aber hochverdient.

 

In Hochheim trafen die U17-Junioren auf starke Konkurrenz, so spielte der JFV bereits in der Vorrunde gegen den Tabellenführer der Gruppenliga Wiesbaden,  die SG Kelkheim. Der 3:1-Sieg bedeutete den Einzug ins Halbfinale und gleichzeitig das Aus für einen der Favoriten. Gegen den nächsten Turniersieg-Aspiranten ging es in der Runde der letzten Vier: die U16 des SV Wehen Wiesbaden, die klar mit 4:1 besiegt wurde. Im Finale kam es zum Duell mit dem TuS Nordenstadt. In einer spannenden Begegnung setzten sich die Jungs verdient mit 1:0 durch.

 

Der gerechte Lohn, der JFV Dietkirchen/Offheim darf die Region Wiesbaden und natürlich den Fußballkreis Limburg-Weilburg nun bei den Hessenmeisterschaften am 22. Februar 2014 in Kassel vertreten.

 

Text&Foto: kvb