FUTSAL HESSENPOKAL 2013

Nach der Liga ist vor dem Pokal. Im hessischen Futsal-Spielbetrieb steht nach Beendigung der Saison 2013/14 der nächste Wettbewerb an. Alle zwölf Teams der Hessen- und Verbandliga nehmen nämlich am Futsal-Hessenpokal teil. Die erste Runde wurde nunmehr in der Geschäftsstelle des HFV ausgelost. 

Unter den Augen von Michael Grieben vom Referat Spielbetrieb/Schiedsrichter fungierte Schülerpraktikant Pascal Gerharz als Losfee und zog die Partien der ersten Runde im Futsal-Hessenpokal. Über ein Freilos können sich demnach America Latina Frankfurt, SV Darmstadt 98, SV Schierstein und SV Klein-Gerau freuen.

 

Folgende Duelle der ersten Pokalrunde fanden am Samstag, 1. März 2014, in der Sporthalle der Theodor-Heuss-Schule in Offenbach statt:

 

+ Lavin Stockstadt - FC Raunheim 
11:12
CD Espanol Offenbach - TuS Hornau
 6:8

 

Futsal-Adler Eschborn - SV Dersim Rüsselsheim
 (abgesagt)
Eintracht Frankfurt - Germania Ober-Roden
 8:10 (nach Penalty)

 

Es gelten für die nächste Runde weiterhin die offiziellen FIFA-Futsalregeln. Auf Wunsch der Vereine wurde im K.O.-System gespielt. Die zweite Runde wird je nach Hallenverfügbarkeit wahrscheinlich am 22. März 2014 ausgetragen, die Auslosung hierzu und die genaue Terminierung erfolgt zeitnah.

 

Bericht: J. Braun

23.03.2014 - Viertefinale gespielt

 

Am 22.03.2014 fand in Kelkheim Fischbach in der Staufenhalle die 2. Runde des Futsal Hessenpokals statt. Nachdem am  01.03. & 06.03.2014 die 1. Pokalrunde statt gefunden hat, ging es spannend mit der zweiten Runde weiter.

 

Folgende Mannschaften und die daraus resultierenden (Partien wurden ausgelost) Begegnungen fanden wie folgt statt:

 

SV Schierstein - SV Klein-Gerau 9:8

SV Darmstadt 98 - Germania Ober-Roden 4:3

TUS Hornau - FC Raunheim 7:8

Futsal-Adler Eschborn - America Latina Frankfurt 8:12

 

Der SV Dersim hat die Teilnahme am Wettbewerb abgesagt. Somit haben sich für das Halbfinale folgende Mannschaften qualifiziert:

 

  • SV Schierstein 1913
  • SV Darmstadt 98
  • FC Raunheim
  • Futsal America Latina Frankfurt

27.03.2014 - Halfinalteams stehen fest


Im Kampf um den Futsal-Hessenpokal bleibt es weiter spannend. Nachdem sich in Runde eins vier Teams durchgesetzt hatten, trafen diese nun im Viertelfinale auf die vier Mannschaften, die ein Freilos gezogen hatten. Ausgetragen wurde die zweite Pokalrunde in der Staufenhalle in Kelkheim-Fischbach.


Nach Siegen in Runde eins qualifizierten sich der FC Raunheim, TuS Hornau und Germania Ober-Roden für die Runde der letzten Acht. Die Futsal-Adler Eschborn kamen kampflos weiter, da Dersim Rüsselsheim seine Teilnahme am Pokal zurückzog. Ebenfalls ohne aktive Zuarbeit zogen  dank Freilos der SV Schierstein, Darmstadt 98, der SV Klein-Gerau und America Latina Frankfurt ins Viertelfinale ein.

Im ersten Viertelfinale sicherte sich dabei der SV Klein-Gerau den Sieg und gewann denkbar knapp mit 9:8 gegen den SV Schierstein. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen auch im zweiten Duell, bei dem die Futsaler des SV Darmstadt 98 einen 4:3-Erfolg über Germania Ober-Roden einfuhren. Ebenfalls nur ein Tor unterschied beim Duell Hornau gegen Raunheim, das der Hessenmeister mit 8:7 für sich entschied. Zu guter Letzt löste America Latina Frankfurt das Ticket für das Halbfinale, indem die Futsal-Adler Eschborn in der torreichsten Partie mit 12:8 besiegt wurde.

Für das Rennen um die Futsal-Krone hatten sich alle zwölf Team der Futsal-Hessenliga und Verbandsliga automatisch qualifiziert. 

Neben diesen Teams hätten sich aber auch alle anderen Vereine im HFV mit einer Mannschaft für den Hessenpokal anmelden können, wovon in der aktuellen Pokalsaison aber kein Verein Gebrauch machte. Gespielt wird im Pokal wie auch in den beiden hessischen Ligen nach den offiziellen FIFA-Futsalregeln.

Die Terminierung der beiden Halbfinalduelle wird Pokalspielleiter Michael Losansky in Rücksprache mit den beteiligten Vereinen bekannt geben. Es ist denkbar, dass sowohl diese zwei Begegnungen, als auch das daraus resultierende Endspiel sowie das Spiel um Platz drei an einem Spieltag durchgeführt werden. 



 

Folgende Teams stehen im Futsal-Hessenpokal-Halbfinale:


 

SV Schierstein 1913 
SV Darmstadt 98 
FC Raunheim

Futsal America Latina Frankfurt.

 

 

Bericht: J. Braun

07.05.2014 - Hessenpokal / letzter Titel der Saison

Der Hessenpokal wird am Samstag, den 17.05.2014 von 14.00-19.00 Uhr in der Uni-Sporthalle in Darmstadt (gegenüber Böllenfalltorhalle) ausgespielt. Nach langer Wartezeit geht es nun in zwei Wochen um den letzten Titel der Saison. Folgende Partien stehen dabei auf dem Programm:
 
 
  • 14:00 Uhr SV 98 Da. - SV Schierstein
  • 15:30 Uhr Raunheim - America Latina
 
                                Pause
 
  • Finale ca. 17:30 Sieger HF1 - Sieger HF2

 

Der Eintritt ist frei....

28.05.2014 - Darmstadt holt Futsal-Hessenpokal

Dass der SV Darmstadt 98 und Futsal eine besondere Verbindung zueinander haben, dürfte Kennern der offiziellen Hallenfußballvariante der FIFA bekannt sein. Mit dem Gewinn des Futsal-Hessenpokals bewiesen die Hallenkicker der Lilien einmal mehr ihr Können.

 

Nicht nur auf dem Rasen, auch in der Halle sollte dabei die Entscheidung im Pokalwettbewerb am 17. Mai fallen, wobei der spätere Gewinner in Form eines Final-Four-Turniers ermittelt wurde. Dabei trafen sich die vier besten Teams der Pokalrunde in der Unisporthalle in Darmstadt.

 

Den Beginn machte das Halbfinalduell zwischen den Hausherren aus Darmstadt und dem SV Schierstein. Mit 4:2 setzten sich die Futsaler des SV98 durch und lösten so das Ticket für das Endspiel. Im zweiten Halbfinale zwischen Hessenmeister FC Raunheim und America Latina Frankfurt gewann Raunheim denkbar knapp mit 8:7. In einem spannenden und fairen Finale setzte sich schließlich der SV Darmstadt 98 mit 10:4 gegen den FC Raunheim durch. Die Freude über den Gewinn des Futsal-Hessenpokals war bei den Lilien entsprechend groß, zumal erstmals der Thomas-Brenner-Pokal von Klassenleiter Michael Losansky übergeben werden konnte.

 

Gespendet wurde der neue Futsal-Hessenpokal von America Latina Frankfurt. In Gedenken an den im Juni 2013 mit 37 Jahren verstorbenen Schiedsrichter Thomas Brenner, der dem FC Viktoria Schaafheim angehörte. Im Zuge des Final-Four-Turniers bekam der SV Schierstein zudem eine Ehrung als Fair-Play-Sieger der abgelaufenen Hessenliga-Saison.

 

Bericht: J. Braun